Oktober


12.Oktober 2012


Unglaublich: Der Satan…

 

Geliebte Lesende, geliebter Lesender,

 

 jetzt drehen sie alle am Rad. Aber mit Schmackes!

 

 Was interessiert, bitteschön, mich und den Rest der Welt, ob irgendwo auf diesem Planeten oder auf dem Mars ein Pudel den Löffel abgegeben hat? Das geht mir am Knie vorbei.

 

 Nicht jedoch den sogenannten "Medien"… - Der "Wetten, daß…"-Pudel hat sich an der Birne gerammelt und verschied.

 

 Schade, aber nicht vermeldenswert. Und immer noch besser fürs Pudelchen, so gen Schöpfer aufzubrechen, als das Schicksal all der anderen Pudel auf Erden zu teilen, die in Pudel-Farmen ihr Dasein fristen und gottsjämmerlich darben, nur um irgendwann zu den nach ihnen benannten Mützen verarbeitet zu werden…

 

 Da hält die Tierschutz-Lobby die Schnauze, denn der Winter steht vor der Tür, und es könnte ja kalt werden im zerebralen Nirwana unter der Locken-Frisur… - Säcke!

 

 Noch geiler aber fand ich, was ich irgendwann vor zwei, drei Tagen in einer ARD-Talkshow ("Maischberger"?) hören mußte, während ich mich intellektuell übergab:

 

 Auf die nicht ganz so bekloppte Nachfrage an einen Katholen, wie denn der Liebe Gott all das Elend, all die Verbrechen, all die Katastrophen auf Erden (Und ich hätte noch nach der Dummheit gefragt!) zulassen könne, mußte ich erbrechend hören, daß dafür ja nicht Gott, sondern – und da kotzte ich mir die Seele(!) aus dem Leib – der Satan die Verantwortung trage. Es gäbe ja noch die satanischen Mächte…

 

 Selten so… - Jetzt wird's eklig!

 

 Himmel, diese Scheiß-DDR hat mich so atheistisch erzogen, daß ich schon beinah dankbar bin. Und ein ganz klein bissel gesunden Menschenverstand haben sie uns zwischen all den Parolen und der Gewißheit, daß mein Arbeitsplatz mein Kampfplatz für den Frieden war, auch noch gelassen.

 

 Jesus, Allah, Mohammed, Dschingis Khan, Til Schweiger und wie sie alle heißen mögen, gehen mir, und jetzt wird's blasphemisch, dermaßen am Arsch vorbei (Entschuldige, bitte, liebes Knie!), daß man schon nicht mehr von "Touché!" sprechen kann. Sie sind mir schnuppe. Und das ohne Stern.

 

 Ich kann auch nicht den Glauben anderer achten, solang diejenigen nicht meinen Atheismus akzeptieren.

 

 Ich lach mich einfach schlapp. Und sollte das politisch noch so unkorrekt sein.

 

 Dafür werde ich in der Hölle braten.

 

 Während die anderen im Himmel frieren.

 

 Und über 70 Jungfrauen können so unersättlich sein, daß Schüttelfrost noch das kleinste Übel sein sollte mit dem Mann dort zu kämpfen hat.

 

 Vielleicht hat der Satan den Pudel ins Nirwana geboxt?

 

 Der Deibel! Der Sparifankerl! Der Antichrist! Florian Silbereisen!

 

 Boah! Langsam geht es mir wieder besser.

 

 Meinem linken Knie übrigens auch. War schon wieder tenissen und squashen.

 

 Mein Körper aber, dieser gott(!)-gleiche, hält immer mal wieder die eine und noch dazu die andere Überraschung für mich parat: Jetzt ist das andere Knie geschwollen… - SAGENHAFT!

 

 Sowas wünscht man sich manchmal 80 Zentimeter höher. Wenn auch nicht in diesem Ausmaß…

 

 So. Jetzt bin ich wieder ganz ruhig. Sanft wie ein Schäfchen…

 

 GOTTVERDAMMTNOCHMAL!!!

 

 Lästerliche Grüße vom himmlischen

 

Jürgen

 

 




Copyright © 2005-2006 Design by ITS-NETWORK.NET
Sie sind Besucher Nummer: 165115
JW-admin | News-admin