22.Juni 2009


Rote-Nasen-Ragout?

 

Geliebte Lesende, geliebter Lesender,

 

 erst verhagelt es einem den Mittsommerabend regelrecht, und dann wird es am nächsten, dem nun schon wieder kürzeren Tag, auch noch richtig gefährlich!

 

 Aber alles hängt ja in dieser Welt zusammen. Obwohl immer verlangt wird, man soll zusammenstehen. Zusammen hängen – das war früher. Doch Massen-Hinrichtungen sind ja irgendwann verboten worden. Aus welchem Grund war das gleich nochmal...?

 

 Als es vor einigen Tagen in den Medien hieß, der Kannibalen-Film dürfe nun doch in die Kinos, war mir klar – ich gehe in solche Kinos nicht.

 

 Und irgendwie hatte ich auch sofort Angst. Denn: Ich bin durchaus lecker!

 

 Und heute – Bummmms! – dann im Deutschlandfunk die Meldung der Meldungen - seitdem traue ich mich nicht mehr aus dem Haus: Die EU hat den Verkauf und den Verzehr von Clown-Fleisch erlaubt!

 

 Werden solche wie ich jetzt gejagt, erschossen, zusammen erhängt, im Stall gehalten? Wer Glück hat, kommt in die Zucht???

 

 Paniert man unsereins gar irgendwann?

 

 Also eins ist klar: ICH MÖCHTE PANIERT WERDEN!

 

 Kleinere Haut-Unreinheiten bleiben so dem Gourmet verborgen, und er haut ganz entspannt rein!

 

 Oder wie wär’s mit mariniertem Clown?

 

 Maniriert gab ich mich ja ab und an, vor allem an, schon des Öfteren. Aber Jürgen in leckerer Knoblauch/Ingwer-Marinade…?

 

 Das alles ist natürlich, und nun spreche ich euch, die ihr euch schon wollllllüstig (Ja, „l“ kann ich besonders gut tippen!) die Lippen leckt, mal direkt an, alles reiner Sarkasmus. Denn obwohl ich weiß, was für ein Leckerli ich wäre, lebe ich viel zu gern, um mich auf der Schlachte-Platte feilbieten zu lassen! Mit Petersilie in den leeren Augenhöhlen!!!

 

 Denn die Augen braucht’s ja für die Sülze…

 

 „Hör auf, Angebeteter!“ höre ich euch a) hungrig und b) entsetzt schreien. Und dem sei so! Auch wenn sich W. jetzt seinen Latz wieder abbinden muß.

 

 Denn: Ich lasse mich nicht vernaschen! 

 Ich rufe jetzt bei der EU an und schlage vor, erstmal nur den Verzehr von Comedy-Affen zu erlauben. Vielleicht sogar zur Pflicht zu machen.

 

 Wie klingt das eigentlich, wenn auf der Speisekarte „Marios Bart“ offeriert wird?

 

 Wetten, die Deppen im Lande stehen drauf!

 

 Ich spendiere allen eine Runde Senf.

 

 Denn den meinen gebe ich gar zu gern dazu.

 

 Ungewürzte Grüße von

 

Jürgen

Copyright © 2005-2006 Design by ITS-NETWORK.NET
Sie sind Besucher Nummer: 165115
JW-admin | News-admin