24.Mrz 2009


Strahle-Mann

 

Geliebte Lesende, geliebter Lesender,

 

 der Frühling hat sich eingestellt! Ganz einfach so. Vor ca. 14 Tagen frühlingte er noch fröhlich vor sich hin, beschloß dann aber zu suizidieren. Machte Schluß. Stellte sich ein.

 

 Feierabend. Sense.

 

 Herbst allerorten. Sogar in Laue. Und das will was heißen!

 

 Und inmitten d size=ieses nun schon jahrzehntelangen Herbstes liegt etwas in der Luft. Nein, nicht etwa Hoffnung, sondern eine Frage: Was macht eigentlich die neue „MelanKomiker“-CD.

 

 Und was liegt noch in der Luft? Richtig, die Antwort: Sie macht gar nichts. Nicht mehr. Sie ist nämlich fertig!

 

 Da jauchzet das Volk, da frohlocket das Humankapital, da werden Frauen zu Mädchen und kreischen ihren Berufswunsch „Groupie“ gen Leipzig-Gohlis!

 

 Doch, ach, ich habe die Fenster geschlossen. Auf Geheiß eines gewissen Herrn R.! Oder war’s auf sein Gekalt hin…?

 

 Ja, er, W., ist es, der die CD-Begehrer verwöhnen möchte. Mit Ehrlichkeit. Denn wie heißt es so schön im Almanach der Volksweisheiten: Vorfreude – schönste Freude! Und ihr, deren Lefzen jetzt schon erwartungsvoll tropfen, dürft euch noch ca. 14 Tage von dieser schönsten Freude vergülden lassen. Denn die CD ist wohl fertig, rauschte nun aber erst gen Hamburg, wo in diesen Tagen alle, alle, ja, wirklich ALLE Norddeutschen in die Fabrikhallen eilen, um zu pressen.

 

 Preßt, ihr wackeren Stadtstaatbewohner, ihr Insassen im Dittsche-Land!

 

 Um dann, wenn nach dem Pressen das Hören ansteht, anerkennend raunen zu dürfen: „Was’n Geräusch! Das perlt!“

 

 So. Jetzt nochmal zum ewigen Herbst. Dem können wir nur per Tonträger, was ja früher in den Tongruben ein ehrenwerter Beruf war, ein Schnippchen schlagen. Ein Schnippchen? Einen Schnipp!

 

 Denn wenn sie erschallen, die „Damenwahl“-Gesänge, wird er, der graue Geselle, wohl verendend Valet sagen MÜSSEN. – Um einem immerwährenden Frühling Platz zu machen.

 

 Sogar in Laue!

 

 Oh, dritte CD des Melankomiker-Konglomerats, erlöse uns! Du wirst mörderisch einschlagen. Kille den Herbst, löcke den ewigen Winter, äh… Frühling.

 

 Schaut! Ein Sonnenstrahl – der erste seit April 2007, dem Erscheinungsdatum der „Alabaster-Körper“-CD – bricht sich Bahn.

 

 Bahn frei, kleiner Strahl! Immer lebe die Sonne! Buswsjegda! Und die Mutti! Und auch ich – immerdar!

 

 Tönerne Grüße von

 

Jürgen

Copyright © 2005-2006 Design by ITS-NETWORK.NET
Sie sind Besucher Nummer: 165009
JW-admin | News-admin