22.Februar 2009


Entlarvendes!

 

Geliebte Lesende, geliebter Lesender,

 

 natürlich bin ich prädestiniert, euch zu helfen, ja, euch den rechten Weg zu weisen. Manchmal auch den linken, zumindest aber den linkischen.

 

 Doch ich bin ja nicht nur investigativer Journalist, nein, ich bin ein regelrechter Aufklärer, denn jetzt, wo, zumindest in deutschen Landen, das Volk nicht mehr verhetzt wird, kommt es – wem auch immer – darauf an, es zumindest zu verdummen.

 

 Was, geht man vom Status Quo aus, ja auch nicht sooo leicht sein dürfte.

 

 Doch es wird versucht.

 

 Im internationalen Maßstab!

 

 So beschlossen dieser Tage Umweltminister aus 140 Ländern, Quecksilber weltweit zu verbieten.

 

 Quecksilber! Das gute alte Quecksilber!!!

 

 Und nun die Mär aller Mären: Es sein – Ha! – giftig.  

 

 Das aber war’s schon immer. Von Anfang an! Verdammt giftig! Regelrecht ungenießbar. Quecksilber eben.

 

 Ich aber weiß wohl, worum es den Gevattern (und Gevatterinnen?) im Umweltminister-Amt geht: Sie wollen ihre Irrtümer vertuschen. Ach, was sag’ ich: kaschieren.

 

 Denn wenn man nicht nur aus dem Fenster schaut, sondern sich sogar mal aus dem Haus begibt (Und ich war erst gestern eine Minute im Freien! – Je 15 Sekunden hin zum Auto, dann am Ziel der Fahrt 15 Sekunden bis ins angestrebte Gebäude, anschließend die ganze Sache retour.), dann bemerkt man eines sehr wohl:

 

 Das ist nicht etwa ein Bär, den man uns da mit der sogenannten Erd-Erwärmung aufgebunden hat, das sind ganze Bären-Horden bzw. –Rotten, oder was weiß ich, wie sich die Honigschlecker in der Gruppe titulieren.

 

 Denn, liebe Frühlings-Herbei-Sehner, es ist seit Monaten schweinekalt. Saukalt. Kälter als versprochen auf alle Fälle.

 

 Und nun verbieten die Umweltminister das Quecksilber! Damit niemand mehr die Temperatur kontrollieren kann.

 

 Irgendwann liegt die ganze Welt metertief unter Eis und Schnee begraben, kämpft aber immer noch gegen die Klima-Erwärmung. – Weil keiner BEWEISEN kann, daß es immer kälter geworden ist. Und dann sind natürlich auch alle anderen Temperatur-Meß-Ingredienzien längst verboten worden. Von overdresseden  Wirtschaftsministern.

 

 Mein Gott, um mal ein Selbstgespräch zu wagen, für wie blöd halten die uns eigentlich?

 

 Ich habe natürlich immer noch den einen oder anderen Eimer voll mit Quecksilber im Keller gelagert. Wie anderes auch. Denn als Ex-DDRler neigt man zur Vorratshaltung.

 

 Wenn ihr nix verratet, wird auf dieser Melankomiker-Seite auch in hundert Jahren noch die exakte Temperatur verkündet werden. In Celsius. Verlaßt euch drauf.

 

 Und IMMER lautet die Ankündigung: „Es ist viel zu kalt, aber immerhin … Grad. Grad so.“

 

 Ihr werdet mir dankbar sein, wenn ihr, mit Mütze, Schal, Handschuhen und Skimaske gegen die polare Kälte gewappnet, vor euren Pomputern bibbert.

 

 Und jedes Jahr wird einer von euch zu mir nach Hause eingeladen. Und dann nippen wir erst gemeinsam an ´nem Täßchen heißesten Quecksilbers, und dann lecken wir uns die Lippen…

 

 Euer Lippen-Bär

 

Jürgen

Copyright © 2005-2006 Design by ITS-NETWORK.NET
Sie sind Besucher Nummer: 165108
JW-admin | News-admin