25.November 2008


Saudumme Daktylogramme

 

Geliebte Lesende, geliebter Lesender,

 

 die von mir eigentlich geschätzte Sandra Maischberger fragt heute abend im Ersten ihre Gäste „Wie dumm ist Deutschland?“ und liefert die Antwort gleich mit. In der Gästeliste! Denn auf dieser stehen – Aua, das tut weh! – Jörg Pilawa, Sido, Barbara Sommer, Gerlinde Unverzagt sowie Miriam Böhm und Josef Kraus.

 

 Das „Who is who?“ der deutschen Geistes-Elite! Vermute ich mal, denn kennen kenne ich nur Herrn Pilawa als Dauergrinsfresse aus’m TV sowie Sido als von den Medien hofierter Schmuddel-Rapper.

 

 Die anderen google ich jetzt!

 

 Barbara Sommer ist, immerhin, Ministerin für Schule und Weiterbildung. Allerdings nur in NRW, was ja alles wieder sehr relativiert. Im Kabinett Rüttgers! Am Tisch des Arbeiterführers fürs Lesen- und Schreiben-Lernen zuständig. Nö, da häme ich mal nicht gleich drauflos, sondern kommentiere einfach mit einer hochgezogenen Augenbraue.

 

 Was übrigens W. besser kann als ich – EINE Augenbraue hochziehen. Wenn’s um beide gleichzeitig geht, bin ich, wie in so vielen, vielen Dingen (Und noch’n paar mehr…) der mit Abstand Bessere! Und der Bescheiderene!!!

 

 Weiter! Gerlinde Unverzagt – enter! Ha! Journalistin und Autorin, u.a. des „Lehrer-Hasser-Buches“. Vor allem aber: Sie wuchs in Biedenkopf auf! IN Biedenkopf! Nach Schwarzenegger, der ja nur im Film mal schwanger war, nun der erste In-natura-Fall von ´nem schwangeren Berufs-Laberer. Chapeau, Frau, und nun kann ich nicht umhin, „nomen est omen“ zu schreiben, Unverzagt. Bei dem Mann als Mutter…

 

 Miriam Böhm. Who the fuck is Miriam Böhm? Da haben wir’s: Sie hat, zusammen mit Petra Hoffmann, ein Sonnenstudio im bayerischen Küps. Klasse, Miriam!

 

 Doch siehe da, es gibt eine weitere Miriam Böhm, die sich (Toll!) auf ihrer Website selbst „Miri“ nennt. Sie zählt erst 17 Jahr’, hat blondes Haar und ist im Vorstand der LandesschülerInnenvertretung, mit Großem „I“ in der Mitte, von NRW. Schon wieder NRW!

 

 Gut mit 17 darf sie sich noch Miri nennen, aber irgendwann sollte sie dann wissen, daß so russische Kosmonauten ihre Stanzia im Weltall verbal liebkosten: Miri.

 

 Miri wurde übrigens unlängst geopfert und verglühte. Zu dumm…

 

 Jetzt aber zu Josef Kraus, höchstwahrscheinlich der Erfinder einer nach ihm benannten Frisur, wobei ich wohl weiß, daß MIR (nicht Miri!) Scherze über Frisuren, außer überaus selbstkritische - also Scherze, nicht Frisuren -, wirklich nicht zustehen.

 

 Und siehe da, er ist gar kein Friseur, sonder höchst sympathisch und vor allem kompetent, denn wie Wikipedia weiß, kritisierte Josef am 4.Mai 1993 die Rechtschreibreform. Also genau einen Tag nach mir!

 

 Er aber muß sich nun sowohl als Präsident des Deutschen Lehrerverbandes als auch als Oberstudiendirektor am Maximilian-von-Montgelas-Gymnasium in Vilsbiburg bei Landshut daran halten. Herr R. und ich nicht! – Wer ist denn da der Dumme?

 

 So, nun habe wir alle, die mit Sandra heute abend um die Wette baldowern, genannt. Bis auf Sido und Pilava sind vielleicht gar keine anderen Grenz-Debilen dabei.

 

 Leider kann ich diese Sendung nicht verfolgen, da ich Besseres zu tun habe. Außerdem WEISS ich, WIE dumm Deutschland ist. – Würde mir aber sowieso keiner glauben.

 

 Hätte doch auch keiner für möglich gehalten, daß deutsche Evangelen in Berlin auf die Idee kommen, den Eltern, die ihre Kinder in die kirchliche Kita bringen, FINGERABDRÜCKE abnehmen, die dann bei der Abgabe sowie Wiederrückerlangung der kleinen Wonneproppen kontrolliert werden. Um die Mädels und Buben nicht versehentlich Kinderschändern zu übereignen!

 

 Fingerabdrücke! Hallo, Deutschland!! Alle Erzieherinnen, die ich kenne, schienen mir bislang in der Lage, sich die Antlitze der Muttis und Vatis  all der Knirpsen ihrer Gruppe auf die Festplatte zu nageln.

 

 Aber wahrscheinlich werden nun auch die Erzieherinnen immer doofer? – Obwohl ich, der ich doch jede Woche in mehreren Kitas zum Kinderliedersingen auflaufe, noch nichts davon gemerkt habe.

 

 Das mit den Fingerabdrücken der Erziehungsberechtigten ist übrigens erstmal nur ein Test. Wenn der erfolgreich ist – Und wer, bitteschön, würde daran zweifeln? – soll in allen evangelischen Kitas des Hauptstadt-Stadtbezirks Mitte die Auslieferung des Nachwuchses nur noch bei mit der Vorlage übereinstimmenden Papillarleisten an den Endgliedern der Finger erfolgen.

 

 Was aber tun, wenn die Eltern selbst Kinderschänder sind? Oder amputiert?

 

 Wie dumm ist Deutschland eigentlich?

 

 Blitzgescheite Grüße von

Jürgen

Copyright © 2005-2006 Design by ITS-NETWORK.NET
Sie sind Besucher Nummer: 165108
JW-admin | News-admin