1.Januar 2008


Zwischen sieben und neun

 

Geliebte Lesende, geliebter Lesender,

 

 habt 8, denn auch dieses Jahr haben ein gewisser Herr R., der sich unbegreiflicherweise W. nennt, und ich euch etwas mitgebr8.

 

 F8 Freudenfeuer an! P8et Grundstücke! Ebenso Gr8en! Denn auch im neuen Jahr ist bei den „MelanKomikern“ keineswegs Ruhe im Sch8. Wir verkrümeln uns nicht etwa auf eine Y8, feiern Partys, bei denen es nur so kr8 oder vernaschen Pr8weiber en masse, nö: Wir machen den Tag zur N8, um euch mit M8 zu unterhalten.

 

 Wer hätte das ged8? Ich! Und zwar auf meiner D8errasse. S8 vom kalten Winterwind umschmeichelt. Gekleidet, wie immer, in sächsischer Tr8, also pr8voll.

 

 Unser musikalisch’ Schaffen wird auch in diesem Jahr wieder und wieder auf F8agungen erläutert werden, begleitet von L8iraden und verbalem N8reten. Aua!

 

 In punkto Catering für uns zwei Sch8itanen bleibt aber alles beim Alten: W8eleier. Und J8wurscht. Naja.

 

 Auch on tour wie immer: Ich im Wagen, W. auf dem D8räger festgeschnallt. Oder sollte ich Zweitausend8 tackern? 8fach! Das gehört überd8!

 

 Derweil fliegen über uns die L8auben. Bevor sie im Schl8hof für immer ausgurren.

 

 Ich aber stehe. Unter Verd8.

 

 Seid bitte nicht n8ragend!

 

 Muß jetzt ins abgefl8e Bett. Bitte nicht w8röten!

 

 N8.

 

Jürgen

PS.? Nö, kein N8rag.

Copyright © 2005-2006 Design by ITS-NETWORK.NET
Sie sind Besucher Nummer: 165110
JW-admin | News-admin